Über mich

Hallo, ich bin Freya.

Ich bin akkreditierte Journey Practitionerin, Gesundheitspädagogin und Masseurin.

 

Die Sprache des Körpers

Dein Körper kommuniziert fortwährende mit dir. Er sagt dir, ob er sich wohl fühlt, leidet oder etwas braucht. Es kann allerdings sein, dass du im Alltag den Kopf mit so vielen Dingen voll hast, dass du vergessen hast genau hinzuhören.

Denn die Sprache des Körpers ist zu Anfang ganz subtil.

Zuerst sind es die Gefühle, über die dein Körper dir mitteilt, wie es ihm geht. 

Wenn du diese nicht verstehst, ignorierst oder falsch deutest, kommt es zu Verspannungen, Unwohlsein. Ein Ziehen hier oder da.

Und wenn du auch dieses Signal nicht wahrnimmst, ist die letzte Möglichkeit deines Körpers der Schmerz. Viele Menschen versuchen dann, den Körper zum Schweigen zu bringen, indem sie die Symptome mit Schmerzmittel behandeln – du auch?  Die Ursache wird dadurch aber nicht behoben, sondern dein Körper nur mundtot gemacht.

Würdest du gerne wieder mehr in Verbindung mit deinem Körper kommen und bereits die sanften Signale wahrnehmen und diese verstehen?

Dann vereinbare jetzt eine Journey Massage mit mir.

 

Meine Vision ist es, dass so viele Menschen wie möglich wieder verstehen, was ihr Körper ihnen sagen will. Dass sie die Sprache ihres Körpers wieder lernen und so in Harmonie und guter Kommunikation anstatt im Konflikt mit ihm leben. 

Zudem wünsche ich mir, dass sie den Mut und die Selbstliebe entwickeln für sich und ihre Bedürfnisse einzustehen und so ein authentisches Leben mit sich und anderen führen.

Gesundheit ist mehr als die Abwesenheit von Schmerzen

Durch mein Studium der Gesundheitspädagogik habe ich einen ganzheitlichen Blick auf Gesundheit und Krankheit. Das hat für dich den Vorteil, dass ich weiß, was für einen großen Einfluss auch Ernährung, Bewegung und auch das soziale Umfeld auf uns und unsere Gesundheit haben, auch wenn ich mich mit der Journey Massage vor allem auf die seelischen und emotionalen Ursachen von Beschwerden und Erkrankungen fokussiere.

Ich hatte das Gefühl, nur noch Zuschauerin meines eigenen Lebens zu sein. Damit begann die Reise zu mir selbst.

Die Journey kam in mein Leben, als ich die Verbindung zu mir selbst verloren hatte. Ich habe meine Gefühle, meine Bedürfnisse und auch meine Grenzen nicht mehr richtig wahrgenommen. Es fühlte sich so an, als ob ich Zuschauerin meines eigenen Lebens sei. Weder Trauer noch Freude nahm ich besonders stark wahr. Alle Gefühle waren wie abgedämpft. Vielleicht kommt dir das auch bekannt vor?

Mit der Journey wieder richtig anfangen zu leben

Durch die Journey lernte ich endlich wieder wirklich zu fühlen. Ich bekam Zugang zu den Blockaden und traumatischen Erlebnissen unter meiner Oberfläche, die schon lange darauf warteten, aufgelöst zu werden. Ich bekam wieder Zugang zu meiner Lebensenergie und erinnerte mich daran, wer ich in meinem Kern wirklich war.

Auch du kannst diesen Zugang wieder bekommen. Es ist möglich!

Natürlich waren diese Prozesse nicht immer einfach. Ich habe selbst unzählige Male erlebt wie schwer es ist, sich zu öffnen und seine Gefühle zuzulassen. Und gleichzeitig weiß ich, wie befreiend und wohltuend es ist, seinen emotionalen Keller zu betreten, den Ballast loszulassen und endlich frei davon zu sein.

Unsere Zusammenarbeit

Genau deshalb setze ich dich an keiner Stelle unserer Zusammenarbeit unter Druck. Ich stimme alles ganz genau auf dich ab. Du bekommst die Zeit, die du brauchst, um mit dir und deinem Körper wieder in Verbindung zu kommen.

Offenheit und Vertrauen sind mir sehr wichtig. Deshalb zeige ich mich immer so, wie ich bin und begegne dir mit echtem Interesse. Bei mir bist du keine Nummer. Du bekommst von mir die volle Aufmerksamkeit. Ich richte unsere Zusammenarbeit individuell an dir und deinen Themen aus.

Lass uns zusammen den Weg zu deiner Verbindung mit dir und deinem Körper gehen. Ich freue mich auf dich.

Freya im Interview mit Glenn Sat Nam